Karsten Dusse – Achtsam Morden

Schmunzelnd lernen.

Björn Diemel ist Anwalt und Strafverteidiger in einer renommierten Anwaltskanzlei in seiner Stadt. Allerdings hat er seit Beginn seiner Tätigkeit in der Kanzlei nur das Mandat für den Großkriminellen Dragan inne. Diesem „Bäh-Mandanten“ hatte Björn in den letzten Jahren geholfen ein halbwegs ansehnliches Leben als Geschäftsmann in der Öffentlichkeit zu führen. Genau dieser Mandant droht ihm aber nun sein geplantes Wochenende mit seiner kleinen Tochter Emily durcheinanderzubringen.

Auf Anraten seiner Frau Katharina und aus Liebe zu seiner Tochter Emily hat sich Björn zuvor überzeugen lassen an einem Achtsamkeitsseminar des bekannten Achtsamkeits-Trainers Joschka Breitner teilzunehmen. Dieses persönliche Coaching hat Björn bereits unmittelbar nach den ersten Treffen mit Joschka Breitner einen Teil seiner Lebensqualität zurückgegeben. Er lernt Stück für Stück die Dinge, Gegenstände, Personen oder Gedanken, die ihm nicht guttun, außen vor zu lassen und sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.

Den drohenden Problemen auf der Arbeit, dem anstrengenden Mandanten und auch den Schwierigkeiten in seiner Ehe mit Katharina beginnt Björn fortan mit den erlernten Methoden der Achtsamkeit zu begegnen. Dazu gehört auch die Probleme nachhaltig aus dem Weg zu räumen. Wenn dafür ein Clanoberhaupt aus der Unterwelt achtsam ermordet werden muss, so nimmt Björn das im Rahmen seiner achtsamen Lebenshaltung nüchtern in Kauf. Schließlich tut ihm die Veränderung gut.

Hörprobe mit freundlicher Genehmigung von Penguin Random House.

Karsten Dusse hat mit seinem Werk „Achtsam morden“ seinen ersten Roman veröffentlicht. Er vermittelt dabei nicht nur Wissen über das Thema Achtsamkeit, sondern unterhält den Hörer richtig gut, wenn er auf witzige Art und Weise beschreibt, wie sich das Leben von Björn Diemel aufgrund seiner Erkenntnisse zur Achtsamkeit verändert.

Quelle und Genehmigung: Penguin Random House

Ich habe mir auf Empfehlung eines Freundes das Hörbuch angehört und ich war absolut beeindruckt. Matthias Matschke ist es hier exzellent gelungen als Sprecher dem achtsamen Anwalt Björn Leben einzuhauchen. Man kann sich wunderbar in seine Gedankenwelt hineinversetzen und wird in jedem Kapitel mehrfach zu einem Schmunzeln verleitet. Eine grandiose Unterhaltung und Leistung von Matthias Matschke, die nicht zu Unrecht 2020 mit dem deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie „Beste Unterhaltung“[1] ausgezeichnet wurde.

Schwierig ist natürlich die Tatsache, dass Morden hierzulande keine gängige Praxis ist, die auch nicht durch Achtsamkeit legitimiert wird. Man muss also als Hörer oder Leser mit dem schwarzen Humor des Autors klarkommen. Gelingt einem dies aber, so kann man mit diesem Werk nicht nur von der Unterhaltung profitieren, sondern richtiggehend etwas über Achtsamkeit lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.