Archiv der Kategorie: Hörbuch

Andreas Gruber – Todesschmerz

Auslandseinsatz in Norwegen.

Nach dem Mord an der deutschen Botschafterin wird die stärkste Gruppe des BKA in Wiesbaden von internen Ermittlungen abgezogen und zu einem Auslandseinsatz nach Norwegen geschickt. Das ist besonders ärgerlich, weil Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez gerade Fahrt aufgenommen hatten und einen hochrangigen Verräter im BKA wittern. Werden sie evtl. sogar genau deshalb ins Ausland abberufen? Andreas Gruber – Todesschmerz weiterlesen

Richard David Precht – Künstliche Intelligenz

Transhumanismus oder Posthumanismus, das ist hier die Frage.

Künstliche Intelligenz ist ein Stichwort, welches heute viel Geld abwirft. Sei es im Abgreifen von EU-Subventionen für Forschungsprojekte oder in der Boulevard-Presse. Künstliche Intelligenz hat ihren Reiz. Sie ist gefährlich und spannend zugleich, sie lässt hoffen und macht Angst. Richard David Precht – Künstliche Intelligenz weiterlesen

Andreas Gruber – Todesmal

Am Abgrund der medizintechnischen Forschung.

Eine Nonne betritt das Bundeskriminalamt in Wiesbaden und verlangt dort mit Maarten S. Sneijder zu sprechen. Mit niemand anderem. Da dieser gerade kurzfristig seinen Dienst quittiert hatte, wird es schwierig ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Als sie kurz darauf aber sieben Morde gesteht, die in den nächsten sieben Tagen geschehen sollen, ist sogar Sneijders Neugierde geweckt und er lässt sich auf ein Gespräch mit der Nonne ein. Andreas Gruber – Todesmal weiterlesen

Ellen Sandberg – Die Vergessenen

Schwere Kost.

Gegen Ende des zweiten Weltkriegs tritt Kathrin Mändler eine Stelle als Krankenschwester in der Heilanstalt Winkelberg an. Die Anstalt wird geleitet von Dr. Karl Landmann, einem charismatischen jungen Arzt, welcher mit seinen Annäherungsversuchen an die junge Krankenschwester schnell erfolgreich ist. Ellen Sandberg – Die Vergessenen weiterlesen